Outbound Link Summary:
1 month ago
p3k dots

Unity Of Oppression und Speziesismus (vor 13 bzw. 33 Jahren; Anm.)

Das Unity Of Oppression-Konzept ist eine Erweiterung der Dreifachunterdrückungsthese des Black Feminism durch die Tierrechts-/Tierbefreiungsbewegung. Die Diskussion um das Konzept begann und endete in den 90ern und ist heute fast nur noch von bewegungshistorischem Interesse. Die aktuelle wissenschaftliche Diskussion um Intersektionalität (forciert von der Frauen- und Geschlechterforschung) bietet jedoch Anschlussmöglichkeiten an die Diskurse der 90er. In diesem Beitrag – ein ausgekoppeltes Kapitel aus meiner im Erscheinen befindlichen Einführung in die Tierrechts-/Tierbefreiungsbewegung „In sozialer Bewegung für die Befreiung der Tiere: Theorie, Praxis, Diskurse“ – zeichne ich die Entwicklung und die Kerngedanken beider Ansätze nach.